15.05.2020, 13:21 Uhr

Berlin (AFP) Erste Teile des Programmcodes für die Corona-App werden Montag veröffentlicht

Mann mit Smartphone.
Quelle: AFP/Archiv/Fabrice COFFRINI (Foto: AFP/Archiv/Fabrice COFFRINI)Mann mit Smartphone. Quelle: AFP/Archiv/Fabrice COFFRINI (Foto: AFP/Archiv/Fabrice COFFRINI)

Entwickler sehen sich "ganz gut" im Plan

Die Entwicklung einer Corona-Warn-App für Deutschland schreitet weiter voran: Am Montag sollen erstmals Teile des Programmcodes veröffentlicht werden, wie es am Freitag aus Kreisen der beteiligten Unternehmen hieß. Dabei handelt es sich demnach um die Programmierung des sogenannten Backends, also des technischen Unterbaus der geplanten Anwendung.

Die Veröffentlichung erfolgt auf der Entwicklerplattform GitHub. Dort waren zuvor schon beschreibende Dokumente zu der App abgelegt worden. Mit der ersten Code-Veröffentlichung werde es in den Debatten der Fachleute auf der Plattform "richtig rund" gehen, hieß es aus den Unternehmenskreisen. Bereits jetzt gebe es dort großes Interesse an der App.

Die Anwendung für Mobilgeräte soll Mitte Juni fertig sein. Es laufe aktuell "ganz gut nach Plan", hieß es dazu am Freitag. Mit Vertretern der Bundesregierung gebe es jeden Abend ein Gespräch zum Stand der Dinge.

Auf der GitHub-Seite ist inzwischen auch das Logo der App zu sehen. Dabei handelt es sich um den Buchstaben C in einem Farbverlauf von Rot nach Blau. In der Mitte sind stilisiert die markanten Kronen-Zacken des Coronavirus zu sehen.

Die App wird von SAP und der Deutschen Telekom entwickelt. Sie soll mithilfe der Bluetooth-Technologie aufzeichnen, wann und wie lange sich jemand in der Nähe einer anderen Person aufgehalten hat, die an ihrem Smartphone ebenfalls diese Funktion eingeschaltet hat.

Infiziert sich jemand mit dem neuartigen Coronavirus, kann er über die App anonym diejenigen informieren, die sich durch ihre Nähe zu ihm angesteckt haben könnten. Sie sollen sich dann in Quarantäne begeben.

Die App wird nach dem Open-Source-Prinzip programmiert. Das bedeutet, dass der Programmcode der Anwendung nach und nach komplett öffentlich einsehbar ist.


0 Kommentare