08.05.2020, 13:34 Uhr

Frankfurt/Main (AFP) Lufthansa-Airlines fliegen ab Juni wieder europaweit 106 Ziele an

Lufthansa-Maschine in München.
Quelle: AFP/Archiv/Christof STACHE (Foto: AFP/Archiv/Christof STACHE)Lufthansa-Maschine in München. Quelle: AFP/Archiv/Christof STACHE (Foto: AFP/Archiv/Christof STACHE)

Kunden sollen Corona-Vorsichtsmaßnahmen einhalten

Die Lufthansa reaktiviert einen Teil ihrer Flotte und nimmt im Juni wieder zusätzliche Flüge ins Programm: Gemeinsam mit den Konzern-Airlines Eurowings und Swiss fliegt die Lufthansa dann insgesamt 106 Ziele in Deutschland und Europa mit 160 Flugzeugen an, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Den entsprechenden Monatsflugplan will der Konzern kommende Woche veröffentlichen und damit auf erste Lockerungen von Reisebeschränkungen reagieren.

"Wir ermöglichen jetzt mit aller gebotenen Vorsicht, dass Menschen nachholen und erleben, worauf sie lange verzichten mussten", erklärte der Lufthansa-Vorstand. Neben innerdeutschen Zielen seien ab Juni auch "zahlreiche Sonnen-Ziele" wie Mallorca oder Kreta wieder erreichbar. Dafür soll die für den momentan noch gültigen "Rückkehrerflugplan" aktive Flotte von rechnerisch 80 Flugzeugen verdoppelt werden.

Eurowings teilte mit, der Schwerpunkt des Flugplans der Tochterfluggesellschaft liege auf Zielen im Mittelmeerraum. Demnach fliegt die Airline auch bis zu viermal wöchentlich nach Mailand, außerdem nach Großbritannien.

Die Lufthansa erklärte, Kunden würden gebeten, bei ihrer Reiseplanung weiterhin die Einreise- und Quarantäneregeln ihres Ziellandes im Blick zu behalten. Neben einer Maskenpflicht an Bord könne es außerdem "während der gesamten Reise" zu Einschränkungen wie längeren Wartezeiten kommen, auch das Catering sei eingeschränkt.


0 Kommentare