08.05.2020, 06:58 Uhr

Mainz (AFP) "Politbarometer": Mehrheit hält Lockerungen der Corona-Regelungen für richtig

Bundeskanzlerin Angela Merkel.
Quelle: POOL/AFP/Michael Sohn (Foto: POOL/AFP/Michael Sohn)Bundeskanzlerin Angela Merkel. Quelle: POOL/AFP/Michael Sohn (Foto: POOL/AFP/Michael Sohn)

Bürger bewerten Start der Fußballbundesliga kritisch

Die Lockerungen der Corona-Maßnahmen finden in der Bevölkerung eine breite Unterstützung. Mit 47 Prozent findet fast die Hälfte der Deutschen die Öffnungsschritte "gerade richtig", wie ein am Freitag veröffentlichtes ZDF-"Politbarometer Extra" zur Corona-Krise ergab. Elf Prozent der Befragten meinen sogar, diese wären "besser schon früher" gekommen. Mit 38 Prozent hält mehr als ein Drittel die Lockerungen allerdings auch für verfrüht.

Kritisch betrachten die Deutschen, dass ab Mitte Mai Geisterspiele in der Fußballbundesliga stattfinden. Eine Mehrheit von 54 Prozent hätte einen vorzeitigen Abbruch der Spielzeit besser gefunden. Dass der Ball wieder rollt, findet mit 32 Prozent nur ein Drittel der Befragten gut.

Gespalten sind die Bürger in der Frage, ob die voneinander abweichenden Wege der Bundesländer bei den anstehenden Lockerungen der richtige Weg sind. Die unterschiedlichen Regelungen der Länder halten 53 Prozent der Befragten für richtig, aber auch 45 Prozent für nicht richtig.

Mit der Arbeit der Bundesregierung in der Corona-Krise ist eine klare Mehrheit der Bevölkerung zufrieden. 81 Prozent der Befragten meinen, die Regierung mache ihre Sache eher gut. Lediglich 13 Prozent sind der Ansicht, ihre Arbeit sei eher schlecht.

Für die Umfrage befragte die Mannheimer Forschungsgruppe Wahlen am Donnerstag 1242 Wahlberechtigte. Der Fehlerbereich liegt den Angaben zufolge bei einem Anteilswert von 40 Prozent bei drei Prozentpunkten, bei einem Wert von zehn Prozent bei zwei Punkten.


0 Kommentare