07.05.2020, 01:42 Uhr

Düsseldorf (AFP) Bericht: Bundeswehr leistete bereits mehr als 200 Mal Amtshilfe in Corona-Krise

Bundeswehrsoldaten entladen eine Antonow mit Masken aus China.
Quelle: AFP/Archiv/Ronny Hartmann (Foto: AFP/Archiv/Ronny Hartmann)Bundeswehrsoldaten entladen eine Antonow mit Masken aus China. Quelle: AFP/Archiv/Ronny Hartmann (Foto: AFP/Archiv/Ronny Hartmann)

Truppe hilft beim Masken-Transport und Herstellung von Desinfektionsmitteln

Seit Beginn der Corona-Pandemie hat die Bundeswehr laut einem Zeitungsbericht bereits mehr als 200 Mal Amtshilfe für andere Behörden im Kampf gegen die Krise geleistet. Wie die Düsseldorfer "Rheinische Post" in" ihrer Donnerstagausgabe unter Berufung auf eine interne Aufstellung der Bundesregierung berichtet, reichen die Hilfen vom Transport von Masken über die Verantwortung für die Zugangsschleuse einer Klinik bis hin zur Herstellung von Desinfektionsmitteln durch Soldaten der ABC-Abwehr.

82 Unterstützungsaktionen der Bundeswehr für andere Behörden seien bereits abgeschlossen, zitiert die Zeitung aus den Regierungsangaben. 121 Hilfsmaßnahmen liefen noch, weitere 33 würden derzeit vorbereitet. Die Bundeswehr hatte unter anderem im April mehr als zehn Millionen medizinische Schutzmasken aus China nach Deutschland transportiert.


0 Kommentare