30.04.2020, 09:14 Uhr

Moskau (AFP) Zahl der Corona-Todesfälle in Russland steigt auf mehr als 1000

Desinfektion in Moskau.
Quelle: AFP/Olga MALTSEVA (Foto: AFP/Olga MALTSEVA)Desinfektion in Moskau. Quelle: AFP/Olga MALTSEVA (Foto: AFP/Olga MALTSEVA)

Inzwischen mehr als 100.000 Infektionen registriert

In Russland ist die Zahl der Todesopfer durch das Coronavirus auf mehr als 1000 gestiegen, die Zahl der offiziell diagnostizierten Infektionen liegt bei mehr als 100.000. Bis Donnerstag wurden nach Behördenangaben 1073 Todesfälle durch das Virus und 106.498 Infektionen registriert. Am schwersten betroffen sind Moskau und Umgebung sowie St. Petersburg. Aber auch in den Regionen, wo die Gesundheitsversorgung deutlich schlechter ist, breitet sich das Virus weiter aus.

Russland hatte wegen des Coronavirus im Februar seine Landgrenzen zu China geschlossen und danach wochenlang nur sehr niedrige Infektionszahlen gemeldet, während die Zahlen in Westeuropa rasant stiegen. Seit Mitte März steigen die Zahlen aber auch in Russland unaufhörlich an.

Präsident Putin erklärte den April zum "arbeitsfreien Monat", um die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Die arbeitsfreie Zeit wurde inzwischen bis zum 11. Mai verlängert.


0 Kommentare