27.04.2020, 21:49 Uhr

Paris (AFP) AFP-Zählung: Mehr als drei Millionen Corona-Infektionsfälle weltweit

Ein New Yorker Krankenhausmitarbeiter bringt einen Verstorbenen weg.
Quelle: AFP/Archiv/Angela Weiss (Foto: AFP/Archiv/Angela Weiss)Ein New Yorker Krankenhausmitarbeiter bringt einen Verstorbenen weg. Quelle: AFP/Archiv/Angela Weiss (Foto: AFP/Archiv/Angela Weiss)

80 Prozent der Fälle in Europa und den USA

Die Zahl der Coronavirus-Infektionen ist weltweit auf über drei Millionen gestiegen. Rund 80 Prozent der Fälle entfallen auf Europa und die USA, wie eine AFP-Zählung auf Grundlage von Behördenangaben am Montagabend ergab. Insgesamt wurden mindestens 3.003.344 Infektionsfälle registriert. Die Zahl der Todesfälle weltweit stieg auf 209.388.

Europa ist mit 1.393.779 Infektionsfällen und 126.233 Todesfällen immer noch der am stärksten betroffene Kontinent. In den USA breitet sich das neuartige Coronavirus am schnellsten aus. Dort wurden bis Montagabend 980.008 Infektions- und 55.637 Todesfälle gemeldet.

Die AFP-Zählung beruht auf offiziellen Angaben von Ländern und Regionen. Es wird davon ausgegangen, dass es eine hohe Dunkelziffer gibt.


0 Kommentare