22.04.2020, 09:07 Uhr

Wiesbaden (AFP) Apotheken machen im Februar wegen Corona-Pandemie deutlich mehr Umsätze

Apotheke in Dortmund .
Quelle: AFP/Ina FASSBENDER (Foto: AFP/Ina FASSBENDER)Apotheke in Dortmund . Quelle: AFP/Ina FASSBENDER (Foto: AFP/Ina FASSBENDER)

Preise für rezeptfreie Medikamente binnen fünf Jahren um elf Prozent gestiegen

Die Apotheken in Deutschland haben ihre Umsätze in der Corona-Pandemie deutlich gesteigert. Mit Medikamenten, Desinfektionsmitteln und Atemschutzmasken setzten sie bereits im Februar preisbereinigt sechs Prozent mehr um als im Vorjahresmonat, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Mittwoch mitteilte. Dieser Anstieg war demnach mehr als doppelt so hoch wie die jährliche Veränderungsrate im Fünf-Jahres Schnitt (2,6 Prozent).

Die Statistiker untersuchten auch die Preise für Medikamente: Sie wurden demnach in den vergangenen fünf Jahren deutlich teurer. Rezeptfreie Medikamente, deren Preise die Apotheken selbst festlegen können, verteuerten sich von März 2015 bis März 2020 mit rund elf Prozent am stärksten. Die Preise für rezeptpflichtige Medikamente stiegen mit 2,7 Prozent in diesem Zeitraum wesentlich schwächer - diese Preise sind staatlich reguliert.


0 Kommentare