16.04.2020, 00:56 Uhr

Washington (AFP) Fast 2600 Corona-Tote in den USA binnen 24 Stunden

Frau mit Schutzmaske im New Yorker Stadtteil Queens.
Quelle: AFP/Johannes EISELE (Foto: AFP/Johannes EISELE)Frau mit Schutzmaske im New Yorker Stadtteil Queens. Quelle: AFP/Johannes EISELE (Foto: AFP/Johannes EISELE)

Höchste Todesfallzahl an einem Tag weltweit

In den USA sind binnen 24 Stunden 2600 Menschen an den Folgen einer Coronavirus-Infektion gestorben - die höchste Todesfallzahl an einem einzigen Tag weltweit. Laut einer Zählung der Johns-Hopkins-Universität vom Mittwochabend (Ortszeit) starben seit dem Vortag 2569 Menschen an der von dem Virus ausgelösten Lungenkrankheit Covid-19. Die Gesamtzahl der Todesopfer durch das Coronavirus in den USA stieg damit auf mehr als 28.300.

Kurz zuvor hatte Präsident Donald Trump bei seiner täglichen Pressekonferenz zur Corona-Pandemie erklärt, die USA hätten den Höhepunkt der Fallzahlen in der Corona-Krise wahrscheinlich überwunden. "Die Daten deuten darauf hin, dass wir landesweit den Höhepunkt von neuen Fällen hinter uns haben", sagte er. Deshalb wolle er am Donnerstag die Leitlinien für das Wiederhochfahren der US-Wirtschaft bekannt geben.

Die USA sind das am schwersten von der Coronavirus-Pandemie betroffene Land der Welt. Trump wird vorgeworfen, die Gefahr durch das Virus lange kleingeredet zu haben. Wochenlang hatte er versichert, die Lage in den USA sei unter Kontrolle. Später schwenkte er auf die Linien anderer Staaten um, ließ milliardenschwere Hilfsprogramme auflegen und massive Corona-Schutzmaßnahmen anordnen.


0 Kommentare