15.04.2020, 07:17 Uhr

Kopenhagen (AFP) Erste Schulen in Dänemark öffnen nach Corona-Schließung wieder

Improvisiertes Klassenzimmer mit Mindestabstand.
Quelle: Ritzau Scanpix/AFP/Liselotte Sabroe (Foto: Ritzau Scanpix/AFP/Liselotte Sabroe)Improvisiertes Klassenzimmer mit Mindestabstand. Quelle: Ritzau Scanpix/AFP/Liselotte Sabroe (Foto: Ritzau Scanpix/AFP/Liselotte Sabroe)

Oberschüler werden zunächst weiter digital unterrichtet

Nach einmonatiger Schließung wegen der Corona-Pandemie haben in Dänemark am Mittwoch die ersten Schulen wieder geöffnet. Allerdings nahmen nur rund die Hälfte der Grundschulen des Landes und 35 Prozent der Einrichtungen in der Hauptstadt Kopenhagen den Unterricht wieder auf. Die übrigen hatten um mehr Zeit gebeten, um sich auf die neuen Hygiene-Regeln einzustellen. Bis kommenden Montag sollen alle Grundschulen des Landes wieder öffnen.

Dänemark ist das erste Land in Europa, das seine Grundschulen und Kitas wieder öffnet. Diese waren seit dem 12. März geschlossen. Vorgeschrieben ist ein Mindestabstand von zwei Metern zwischen den Schulbänken, in die Pause dürfen die Schüler nur in kleinen Gruppen.

Die Wiederaufnahme des Schulbetriebs ist allerdings nicht unumstritten. Eine Eltern-Petition dagegen sammelte bis Dienstag 18.000 Unterschriften. Viele Eltern fürchten, die Kinder könnten das Virus in die Familien tragen. Der Leiter einer Kopenhagener Schule sagte, er gehe davon aus, dass viele Eltern ihre Kinder einfach zu Hause behalten werden.

Oberschüler und Gymnasiasten in Dänemark werden im Gegensatz zu den Grundschülern vorerst weiter digital unterrichtet. Für sie soll am 10. Mai die Schule wieder losgehen.


0 Kommentare