14.04.2020, 13:06 Uhr

München (AFP) ADAC zählt an üblicherweise verkehrsreichen Osterwochenende fast keine Staus

Autobahn bei München am Ostersonntag.
Quelle: AFP/Christof STACHE (Foto: AFP/Christof STACHE)Autobahn bei München am Ostersonntag. Quelle: AFP/Christof STACHE (Foto: AFP/Christof STACHE)

Nur 32 Behinderungen am Ostermontag - Deutlicher weniger als Heiligabend

An den traditionell sehr verkehrsreichen Ostertagen hat der ADAC aufgrund der Corona-Krise in diesem Jahr nahezu keine Staus gezählt. Wie der Automobilklub am Dienstag in München mitteilte, ging die Zahl bereits an Gründonnerstag im Vergleich zum Vorjahr von 3400 auf 638 zurück. In den folgenden Tagen kam es noch einmal zu deutlich weniger Staus.

So sank die Zahl laut ADAC an Karfreitag auf 68, am Ostersonntag waren es nur noch 38, an Ostermontag sogar nur 32. Damit habe es an jedem dieser Tage noch einmal teilweise deutlich weniger Staus gegeben als an Heiligabend 2019. Der 24. Dezember war den Angaben zufolge mit 81 Staus der verkehrsärmste Tag des gesamten Vorjahrs.

Der Automobilklub sprach von einem historischen Tiefstand beim Verkehr. Die meisten Menschen in Deutschland hätten sich an die Vorgaben gehalten und zu Ostern auf Reisen oder Ausflüge verzichtet.


0 Kommentare