30.03.2020, 13:36 Uhr

Tokio (AFP) Organisatoren legen neuen Termin für Olympische Spiele 2021 fest

Yoshiro Mori.
Quelle: AFP/ISSEI KATO (Foto: AFP/ISSEI KATO)Yoshiro Mori. Quelle: AFP/ISSEI KATO (Foto: AFP/ISSEI KATO)

Spiele sollen im Juli kommenden Jahres beginnen

Nach der Verschiebung der Olympischen Spiele in Tokio haben die Organisatoren einen neuen Termin für das Sportereignis festgelegt. Die Spiele sollen zwischen dem 23. Juli und dem 8. August 2021 stattfinden, wie der Chef des Organisationskomittees, Yoshiro Mori, am Montag sagte. Die Paralympics werden vom 24. August bis zum 5. September 2021 ausgetragen.

In einer historischen Entscheidung hatten die Organisatoren die für diesen Sommer geplante sportliche Großveranstaltung vergangene Woche wegen der Coronavirus-Pandemie auf das nächste Jahr verschoben. Es ist die erste Verschiebung der Spiele in Friedenszeiten.

"Wir stehen vor einer beispiellosen Herausforderung", sagte Mori am Montag. Es sei die Aufgabe des Organisationskomitees von Tokio 2020, "die Olympischen und Paralympischen Spiele im nächsten Jahr als Beweis für den Sieg der Menschheit" über das Virus stattfinden zu lassen.

Das Internationale Olympische Komittee (IOC) erklärte, mit dem neuen Termin im Sommer kommenden Jahres bleibe den Gesundheitsbehörden und den Organisatoren "maximale Zeit", um mit den Folgen der Corona-Pandemie umzugehen.

Das Internationale Olympische Komitee und Gastgeber Japan hatten zunächst wochenlang an dem ursprünglichen Termin festgehalten, obwohl die Sorge bei Athleten und Sportverbänden angesichts der Corona-Krise massiv gewachsen war. Weltweit ist der Profisport wegen des Virus praktisch zum Erliegen gekommen. Neben den Olympischen Spielen wurde auch die Fußball-Europameisterschaft auf 2021 verschoben.


0 Kommentare