27.03.2020, 17:53 Uhr

Washington (AFP) US-Kongress beschließt Billionen-Notprogramm gegen Coronavirus-Krise

Das Kapitol in Washington.
Quelle: AFP/Brendan Smialowski (Foto: AFP/Brendan Smialowski)Das Kapitol in Washington. Quelle: AFP/Brendan Smialowski (Foto: AFP/Brendan Smialowski)

Repräsentantenhaus stimmt für größtes Rettungspaket der US-Geschichte

Im Kampf gegen die wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie hat der US-Kongress das größte Rettungspaket der US-Geschichte beschlossen. Nach dem Senat stimmte am Freitag auch das Repräsentantenhaus in Washington für die Maßnahmen mit einem Umfang von rund zwei Billionen Dollar (1,82 Billionen Euro). Präsident Donald Trump muss das Gesetz jetzt noch unterzeichnen.

Trumps Republikaner und die oppositionellen Demokraten hatten das Nothilfepaket am Mittwoch nach tagelangem Streit im Senat einstimmig gebilligt. Nun stimmten auch die Abgeordneten des Repräsentantenhauses für das Gesetz.

Das Paket sieht massive Finanzhilfen für Beschäftigte, Arbeitslose, Unternehmen und Krankenhäuser vor. So sollen alle US-Bürger mit einem Jahresgehalt unter 75.000 einen Scheck über 1200 Dollar erhalten. Zahlungen und Bezugsdauer der Arbeitslosenversicherung werden ausgeweitet.

Für in Not geratene Konzerne wird ein 500 Milliarden schwerer Rettungsfonds aufgelegt, mehr als 350 Milliarden Dollar sollen für kleine und mittlere Unternehmen bereitgestellt werden. Milliardenhilfen sind auch für Krankenhäuser und andere Gesundheitseinrichtungen vorgesehen.

Die USA sind inzwischen das Land mit den meisten bestätigten Coronavirus-Infektionen weltweit. Laut der Johns-Hopkins-Universität wurden in den USA bereits rund 93.000 Infektionen - mehr als in China und Italien - und 1380 Todesfälle gemeldet.

Trump macht sich dennoch dafür stark, die Maßnahmen zur Begrenzung der Pandemie möglichst bald wieder zu lockern - und hat Ostern als mögliches Datum genannt. Er warnte wiederholt, eine schwere Wirtschaftskrise durch den Stillstand könne verheerendere Folgen haben als die Viruserkrankung selbst.


0 Kommentare