25.03.2020, 08:26 Uhr

Berlin (AFP) Scholz: "Vor uns liegen harte Wochen, doch wir können sie bewältigen"

Olaf Scholz.
Quelle: POOL/AFP/Michael Sohn (Foto: POOL/AFP/Michael Sohn)Olaf Scholz. Quelle: POOL/AFP/Michael Sohn (Foto: POOL/AFP/Michael Sohn)

Vizekanzler ruft im Bundestag zu Solidarität auf

Zum Auftakt der Bundestagssitzung hat Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) zu Solidarität in der Corona-Krise aufgerufen. "Vor uns liegen harte Wochen", sagte er am Mittwoch. "Wir können sie bewältigen, wenn wir solidarisch sind." Die aktuelle Krise sei "in der Geschichte der Bundesrepublik ohne Vorbild" und zugleich eine "schicksalhafte Herausforderung für die ganze Menschheit", sagte Scholz, der in Vertretung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sprach, die sich weiter in häuslicher Quarantäne befindet.

Die Krise zeige, "wie verletzlich wir als Menschen sind". Sie zeige zugleich, "dass Politikmodelle falsch sind, dass jeder am besten alleine zurecht kommt", sagte Scholz weiter. "Was wir jetzt brauchen ist Solidarität."

Es sei die gemeinsame Herausforderung der Weltgemeinschaft, die Auswirkungen des Coronavirus zu bekämpfen. Deutschland stehe zudem an der Seite der europäischen Partner. "Das ist keine Sache für uns allein, wir stehen zusammen", betonte Scholz.

Der Bundestag will am Mittwoch im Eilverfahren die am Montag vom Bundeskabinett beschlossenen Maßnahmen zur Krisenbewältigung verabschieden.


0 Kommentare