23.03.2020, 00:00 Uhr

São Paulo (AFP) Maracanã-Stadion wird zur Corona-Klinik

Das Maracanã-Stadion in Rio de Janeiro.
Quelle: AFP/Archiv/Mauro PIMENTEL (Foto: AFP/Archiv/Mauro PIMENTEL)Das Maracanã-Stadion in Rio de Janeiro. Quelle: AFP/Archiv/Mauro PIMENTEL (Foto: AFP/Archiv/Mauro PIMENTEL)

Brasilianische Clubs überlassen ihre Arenen den Gesundheitsbehörden

Das legendäre Maracanã-Stadion in Rio de Janeiro und andere brasilianische Fußball-Arenen werden im Kampf gegen die Corona-Pandemie zu Krankenhäusern umgewandelt. Der Meister Flamengo stellt das Maracanã-Stadion und andere Einrichtungen den Gesundheitsbehörden zur Verfügung, damit dort Feldlazarette eingerichtet werden können, wie Club-Präsident Rodolfo Landim am Wochenende mitteilte.

Insgesamt haben bereits zwölf der 20 Clubs der ersten brasilianischen Fußball-Liga ihre Stadien für die Behandlung von Corona-Patienten bereitgestellt. Darunter sind etwa auch Botafogo aus Rio und Corinthians aus São Paulo. Auch zahlreiche Fußballvereine aus anderen brasilianischen Ligen haben ihre Stadien den Gesundheitsbehörden überlassen.

Der Fußball-Betrieb ist in Brasilien wegen der Pandemie unterbrochen. Im bevölkerungsreichsten Land Südamerikas gibt es bislang 1128 bestätigte Corona-Infektionsfälle und mindestens 18 Todesopfer.


0 Kommentare