21.03.2020, 07:59 Uhr

New York (AFP) Boeing-Chefs verzichten wegen Corona-Krise auf ihr Gehalt

Boeing-Logo.
Quelle: AFP/Archiv/MANDEL NGAN (Foto: AFP/Archiv/MANDEL NGAN)Boeing-Logo. Quelle: AFP/Archiv/MANDEL NGAN (Foto: AFP/Archiv/MANDEL NGAN)

Dividendenzahlungen und Aktienrückkäufe eingestellt

Die Chefs des US-Flugzeugherstellers Boeing verzichten wegen der Corona-Krise bis Ende des Jahres auf ihr Gehalt. Der Vorstandschef David Calhoun und der Verwaltungsratsvorsitzende Larry Kellner hätten sich dazu bereiterklärt, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Zudem sollen die Dividendenzahlungen an Aktionäre sowie alle Aktienrückkäufe bis auf Weiteres eingestellt werden. Der 62-jährige Calhoun hätte in diesem Jahr ein Grundgehalt von 1,4 Millionen Dollar (1,3 Millionen Euro) erhalten.

Boeing hat seine Produktion trotz der Corona-Krise bislang nicht eingestellt. Das Unternehmen forderte jedoch mindestens 60 Milliarden Dollar staatliche Hilfen für sich und seine Zulieferer.

Die Krise hat die kurzfristige Nachfrage nach Produkten der Flugzeugbaubranche absacken lassen. Boeing befindet sich wegen des vor einem Jahr verhängten weltweiten Flugzeugverbote für seine 737 MAX ohnehin in einer wirtschaftlich schwierigen Situation.


0 Kommentare