18.03.2020, 14:26 Uhr

London (AFP) Ryanair streicht wegen Corona-Krise fast alle Flüge ab 24. März

Ryanair-Maschine in Italien.
Quelle: AFP/Archiv/Andreas SOLARO (Foto: AFP/Archiv/Andreas SOLARO)Ryanair-Maschine in Italien. Quelle: AFP/Archiv/Andreas SOLARO (Foto: AFP/Archiv/Andreas SOLARO)

Kapazitäten werden um 80 Prozent verringert

Die irische Billigfluggesellschaft Ryanair streicht wegen der Coronavirus-Pandemie ab dem 24. März fast alle Flüge. Ab kommendem Dienstag werde es nur noch eine sehr kleine Zahl von Verbindungen zwischen Großbritannien und Irland geben, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Ryanair begründete den Schritt mit den massiven Einschränkungen für Reisen in Europa im Kampf gegen die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus.

Die Pandemie und ihre Auswirkungen auf das Reisen zwingt Fluggesellschaften weltweit derzeit zu drastischen Einschnitten. Nach Angaben von Ryanair sollen die Flugpläne um mehr als 80 Prozent zusammengestrichen werden. Von dieser "schwerwiegenden" Reduzierung betroffene Passagiere sollten nun auf eine E-Mail-Benachrichtigung durch die Fluggesellschaft warten, um die Telefonzentralen des Unternehmens nicht zu überlasten.


0 Kommentare