16.03.2020, 12:19 Uhr

Paris (AFP) Opel-Mutter PSA schließt alle Werke in Frankreich

PSA-Chef Carlos Tavares im Februar 2020 .
Quelle: AFP/ERIC PIERMONT (Foto: AFP/ERIC PIERMONT)PSA-Chef Carlos Tavares im Februar 2020 . Quelle: AFP/ERIC PIERMONT (Foto: AFP/ERIC PIERMONT)

Renault stoppt Produktion in Spanien

Der Mutterkonzern des Autobauers Opel, die französische PSA-Gruppe, schließt wegen der Coronavirus-Pandemie in den kommenden Tagen alle Werke in Frankreich. Begonnen werde am Montagnachmittag mit dem Werk in Mülhausen im Elsass, sagte der Vertreter der Gewerkschaft CFTC, Franck Don, der Nachrichtenagentur AFP. Die anderen Fabriken würden folgen.

Die Gewerkschaft CFDT erklärte, sie habe die Geschäftsführung von PSA zu der Entscheidung gedrängt. Grund sei die "Panik" unter den Beschäftigten.

Auch der französische Autobauer Renault macht wegen der Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie vier Fabriken in Spanien vorerst dicht. Die Schließung sei zunächst für Montag und Dienstag angeordnet, die weitere Entwicklung sei ungewiss. Grund für die Schließung der Fabriken sei der fehlende Nachschub und der Schutz der Beschäftigten, sagte ein Sprecher des Unternehmens in Spanien.

Zuvor hatten auch der US-italienische Autobauer Fiat Chrysler und der französische Reifenhersteller Michelin Werksschließungen wegen der Corona-Krise angekündigt.


0 Kommentare