28.02.2020, 20:11 Uhr

London (AFP) BBC: Zahl der Toten durch Coronavirus-Epidemie im Iran bei 210

Desinfizierung eines Schreins in Kom.
Quelle: FARS NEWS AGENCY/AFP/Archiv/MEHDI MARIZAD (Foto: FARS NEWS AGENCY/AFP/Archiv/MEHDI MARIZAD)Desinfizierung eines Schreins in Kom. Quelle: FARS NEWS AGENCY/AFP/Archiv/MEHDI MARIZAD (Foto: FARS NEWS AGENCY/AFP/Archiv/MEHDI MARIZAD)

Teheran weist Bericht zurück und gibt Zahl der Todesopfer mit 34 an

Im Iran sind nach einem Bericht der BBC mindestens 210 Menschen durch die Coronavirus-Epidemie gestorben. Der persische Dienst der britischen Rundfunkgesellschaft bezog sich am Freitagabend auf Krankenhauskreise. Demnach starben die meisten Menschen in der Hauptstadt Teheran und in der zentraliranischen Stadt Kom. Die Behörden wiesen den Bericht empört zurück, sie sprachen von lediglich 34 Todesopfern.

Wie das Gesundheitsministerium in Teheran am Freitag mitteilte, wurden in den vergangenen 24 Stunden acht weitere Todesfälle gemeldet. Zudem seien 143 neue Ansteckungsfälle festgestellt worden, erklärte Ministeriumssprecher Kianusch Dschahanpur. Damit seien mittlerweile 388 Menschen mit dem Erreger der Lungenkrankheit Covid-19 infiziert.

Am Donnerstag hatte das iranische Gesundheitsministerium noch 245 Infizierte und 26 Tote vermeldet. In keinem anderen Land außerhalb Chinas sind bislang so viele Menschen gestorben. Sollten die offiziellen Zahlen zutreffen, wäre die Sterblichkeitsrate im Iran extrem hoch. Befürchtet wird daher eine hohe Dunkelziffer an Ansteckungen.


0 Kommentare