22.02.2020, 09:50 Uhr

Rom (AFP) Medien melden zweites Todesopfer durch neuartiges Coronavirus in Italien

Temperaturscans am Flughafen von Rom.
Quelle: FIUMICINO AIRPORT PRESS OFFICE/AFP/Archiv/Handout (Foto: FIUMICINO AIRPORT PRESS OFFICE/AFP/Archiv/Handout)Temperaturscans am Flughafen von Rom. Quelle: FIUMICINO AIRPORT PRESS OFFICE/AFP/Archiv/Handout (Foto: FIUMICINO AIRPORT PRESS OFFICE/AFP/Archiv/Handout)

Frau aus der Lombardei erliegt Folgen der Viruserkrankung

In Italien gibt es nach Medienberichten ein zweites Todesopfer durch das neuartige Coronavirus. Eine Frau aus der nördlichen Region Lombardei sei an den Folgen der Krankheit gestorben, meldete die Nachrichtenagentur Ansa am Samstag. Am Freitag war ein 78-Jähriger in der Lombardei am Coronavirus gestorben.

In der Lombardei und in der benachbarten Region Venetien waren in den vergangenen Tagen rund 30 Fälle des neuartigen Virus diagnostiziert worden. Aus Furcht vor einer weiteren Ausbreitung der Viruserkrankung ordneten die Behörden in mindestens zehn lombardischen Städten die sofortige Schließung von Schulen, Behörden und sonstigen öffentlichen Gebäuden an. Auch Lebensmittelgeschäfte, Bars, Diskotheken sowie Sportzentren sollen in den betroffenen Orten mindestens für eine Woche geschlossen bleiben.


0 Kommentare