19.02.2020, 09:44 Uhr

Berlin (AFP) Bundeskabinett macht Weg für abendliches Public Viewing zur Fußball-EM frei

Fußballeuropameisterschaft 2020.
Quelle: AFP/Archiv/JUSTIN TALLIS (Foto: AFP/Archiv/JUSTIN TALLIS)Fußballeuropameisterschaft 2020. Quelle: AFP/Archiv/JUSTIN TALLIS (Foto: AFP/Archiv/JUSTIN TALLIS)

Ausnahmen von Lärmschutzregeln beschlossen - Schon bei früheren Turnieren üblich

Fußballfans können die Spiele der Europameisterschaft im Sommer auch zu späterer Stunde wie gewohnt beim Public Viewing genießen. Das Bundeskabinett ebnete dafür in seiner Sitzung am Mittwoch in Berlin den Weg. Es beschloss eine Verordnung, die Ausnahmen von den Lärmschutzregelungen zulässt. Auch bei früheren Meisterschaften war dies so geregelt.

Die von Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) vorgelegte Verordnung erlaubt die öffentliche Übertragung der Spiele auch am späteren Abend und in frühen Nachtstunden. Die Fußballeuropameisterschaft läuft vom 12. Juni bis zum 12. Juli. Organisiert ist sie als länderübergreifendes europaweites Turnier. Gespielt wird in zwölf Städten von Irland über Deutschland und Spanien bis Aserbaidschan.


0 Kommentare