10.02.2020, 13:36 Uhr

Offenbach (AFP) Wetter in Deutschland bleibt auch in kommenden Tagen stürmisch

Spaziergänger an der Nordsee.
Quelle: Patrik Stollarz/AFP/Patrik Stollarz (Foto: Patrik Stollarz/AFP/Patrik Stollarz)Spaziergänger an der Nordsee. Quelle: Patrik Stollarz/AFP/Patrik Stollarz (Foto: Patrik Stollarz/AFP/Patrik Stollarz)

Nach Durchzug von Tief "Sabine"

Auch nach dem Durchzug von Tief "Sabine" bleibt es stürmisch in Deutschland. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Montag im hessischen Offenbach mitteilte, ist für Dienstag und Mittwoch weiterhin mit stürmischen Böen sowie Schauern zu rechnen. Ab Donnerstag soll der Wind zudem von Westen her erneut zu Sturmstärken auffrischen.

Insgesamt wird demnach außerdem sehr ungemütliches Wetter mit stärkeren Regenschauern und Gewittern vorhergesagt, in höheren Lagen auch Schnee. Seit Sonntag zogen die Sturmfronten des Tiefs "Sabine" über Deutschland, der Süden war am Montag noch direkt betroffen. Im Norden und in der Mitte war "Sabine" bereits durchgezogen. Dort gab es laut Wetterdienst aber weiter Gewitter mit Sturmböen.


0 Kommentare