03.02.2020, 03:09 Uhr

Washington (AFP) Schlussplädoyers in Amtsenthebungsverfahren gegen Trump

Demonstrant vor US-Kongress. Quelle: AFP/Archiv/ANDREW CABALLERO-REYNOLDS (Foto: AFP/Archiv/ANDREW CABALLERO-REYNOLDS)Demonstrant vor US-Kongress. Quelle: AFP/Archiv/ANDREW CABALLERO-REYNOLDS (Foto: AFP/Archiv/ANDREW CABALLERO-REYNOLDS)

Mit den Schlussplädoyers von Anklage und Verteidigung geht das Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Donald Trump am Montag (11.00 Uhr Ortszeit; 17.00 Uhr MEZ) in die finale Phase. Die demokratischen Anklagevertreter und Trumps Anwälte haben für ihre Ausführungen jeweils zwei Stunden Zeit. Der Senat hatte am Freitag mit der Mehrheit von Trumps Republikanern neue Zeugenaussagen blockiert und damit den Weg für ein rasches Ende des Impeachment-Prozesses bereitet. Die Schlussabstimmungen über die Anklagepunkte sind für Mittwoch angesetzt.

Mit den Schlussplädoyers von Anklage und Verteidigung geht das Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Donald Trump am Montag (11.00 Uhr Ortszeit; 17.00 Uhr MEZ) in die finale Phase. Die demokratischen Anklagevertreter und Trumps Anwälte haben für ihre Ausführungen jeweils zwei Stunden Zeit. Der Senat hatte am Freitag mit der Mehrheit von Trumps Republikanern neue Zeugenaussagen blockiert und damit den Weg für ein rasches Ende des Impeachment-Prozesses bereitet. Die Schlussabstimmungen über die Anklagepunkte sind für Mittwoch angesetzt.

Eine Amtsenthebung Trumps gilt als ausgeschlossen. Dafür wäre im Senat eine Zweidrittelmehrheit nötig, die Republikaner stehen aber fest hinter dem Präsidenten. Die Demokraten werfen Trump in der Ukraine-Affäre Amtsmissbrauch und eine Behinderung des Kongresses vor.


0 Kommentare