21.01.2020, 11:40 Uhr

Davos (AFP) Trump kritisiert Klimaschützer als "ewige Propheten des Untergangs"

Trump in Davos. Quelle: AFP/Fabrice COFFRINI (Foto: AFP/Fabrice COFFRINI)Trump in Davos. Quelle: AFP/Fabrice COFFRINI (Foto: AFP/Fabrice COFFRINI)

US-Präsident: "Vorhersagen der Apokalypse" müssen zurückgewiesen werden

US-Präsident Donald Trump ist beim Weltwirtschaftsforum in Davos auf Konfrontationskurs zur schwedischen Klimaaktivistin Greta Thunberg gegangen. "Wir müssen die ewigen Propheten des Untergangs und ihre Vorhersagen der Apokalypse zurückweisen", sagte Trump am Dienstag bei seiner mit Spannung erwarteten Rede vor Spitzenvertretern aus Politik und Wirtschaft in Davos.

Im Publikum saß auch Greta Thunberg. Die junge Schwedin hatte erst wenige Stunden zuvor bei ihrem ersten Auftritt beim diesjährigen Weltwirtschaftsforum Politik und Wirtschaft Versagen beim Kampf gegen den Klimawandel vorgeworfen. Bislang sei "nichts getan" worden, sagte sie. Der Klimaschutz sei durch die Proteste junger Menschen zu einem wichtigen Thema geworden, noch gebe es jedoch keinen Fortschritt.


0 Kommentare