21.01.2020, 07:17 Uhr

Teheran (AFP) Iranische Ermittlungen: Zwei Raketen wurden auf ukrainische Maschine geschossen

Alle 176 Insassen des abgeschossenen Flugzeugs kamen ums Leben. Quelle: ISNA/AFP/Archiv/Rouhollah VAHDATI (Foto: ISNA/AFP/Archiv/Rouhollah VAHDATI)Alle 176 Insassen des abgeschossenen Flugzeugs kamen ums Leben. Quelle: ISNA/AFP/Archiv/Rouhollah VAHDATI (Foto: ISNA/AFP/Archiv/Rouhollah VAHDATI)

Luftfahrtbehörde veröffentlicht Bericht zum irrtümlichen Abschuss

Zum irrtümlichen Abschuss der ukrainischen Passagiermaschine nahe Teheran hat die iranische Luftfahrtbehörde erste Ermittlungsergebnisse veröffentlicht. Zwei Raketen vom Typ M1-TOR seien "in Richtung" des Flugzeugs abgefeuert worden, hieß es in einem vorläufigen Ermittlungsbericht, den die Behörde in der Nacht zum Dienstag auf ihrer Internetseite veröffentlichte. US-Medien hatten bereits vor Tagen berichtet, die Maschine sei von zwei iranischen Raketen getroffen worden.

Der Iran hatte erst nach tagelangen Dementis und massivem internationalen Druck den versehentlichen Abschuss der Passagiermaschine am 8. Januar zugegeben, bei dem alle 176 Insassen umgekommen waren. Der Iran hatte zum Zeitpunkt des Abschusses mit Raketenangriffen auf US-Stützpunkte im Irak auf die Tötung des iranischen Top-Generals Kassem Soleimani durch die USA geantwortet.


0 Kommentare