15.01.2020, 03:09 Uhr

Washington (AFP) USA und China unterzeichnen Teilabkommen im Handelsstreit

Containerverladung in Kalifornien. Quelle: GETTY IMAGES NORTH AMERICA/AFP/MARIO TAMA (Foto: GETTY IMAGES NORTH AMERICA/AFP/MARIO TAMA)Containerverladung in Kalifornien. Quelle: GETTY IMAGES NORTH AMERICA/AFP/MARIO TAMA (Foto: GETTY IMAGES NORTH AMERICA/AFP/MARIO TAMA)

Die USA und China unterzeichnen am Mittwoch (11.30 Uhr Ortszeit, 17.30 Uhr MEZ) in Washington ein Teilabkommen zur Beilegung zahlreicher Streitpunkte in ihrem seit fast zwei Jahren andauernden Handelsstreit. Mit der Vereinbarung sagt China unter anderem zu, mehr US-Güter zu importieren und geistiges Eigentum zu respektieren. Die USA verzichten auf neue Strafzölle und senken teilweise vorhandene Zölle.

Die USA und China unterzeichnen am Mittwoch (11.30 Uhr Ortszeit, 17.30 Uhr MEZ) in Washington ein Teilabkommen zur Beilegung zahlreicher Streitpunkte in ihrem seit fast zwei Jahren andauernden Handelsstreit. Mit der Vereinbarung sagt China unter anderem zu, mehr US-Güter zu importieren und geistiges Eigentum zu respektieren. Die USA verzichten auf neue Strafzölle und senken teilweise vorhandene Zölle.

Die USA unter Präsident Donald Trump liefern sich mit China einen erbitterten Handelsstreit, der auch die Weltwirtschaft in Mitleidenschaft zieht. Trump wirft China unfaire Handelspraktiken zulasten von US-Unternehmen und den Diebstahl geistigen Eigentums vor. Er hatte deshalb eine Strafzollspirale in Gang gesetzt, die inzwischen einen großen Teil der Importe aus China in die USA betrifft. Peking reagierte mit Gegenzöllen.


0 Kommentare