11.01.2020, 01:26 Uhr

Los Angeles (AFP) Rush-Schlagzeuger Neil Peart gestorben

Neil Peart am Schlagzeug im Jahr 2013. Quelle: GETTY IMAGES NORTH AMERICA/AFP/Archiv/KEVIN WINTER (Foto: GETTY IMAGES NORTH AMERICA/AFP/Archiv/KEVIN WINTER)Neil Peart am Schlagzeug im Jahr 2013. Quelle: GETTY IMAGES NORTH AMERICA/AFP/Archiv/KEVIN WINTER (Foto: GETTY IMAGES NORTH AMERICA/AFP/Archiv/KEVIN WINTER)

Musiker erlag im Alter von 67 Jahren Krebsleiden

Der Schlagzeuger der kanadischen Rockband Rush, Neil Peart, ist tot. Peart starb im Alter von 67 Jahren im US-Bundesstaat Kalifornien an einem Hirntumor, wie die Band am Freitag mitteilte. Er starb demnach bereits am Dienstag.

"Mit gebrochenem Herzen und tiefster Traurigkeit teilen wie die schreckliche Nachricht, dass unser Freund, unser Bruder und Partner Neil am Dienstag einen langen Kampf von dreieinhalb Jahren gegen einen Hirntumor verloren hat", schrieb die Band in einer im Kurzbotschaftendienst Twitter veröffentlichten Erklärung.

Rush war 2013 in die berühmte Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen worden. Allein in den USA verkaufte die Band 25 Millionen Alben.


0 Kommentare