06.01.2020, 20:24 Uhr

Bagdad (AFP) US-Armee bereitet möglichen Truppenabzug aus dem Irak vor

US-Soldat zur Sicherung der US-Botschaft in Bagdad. Quelle: DoD/AFP/Sgt. Kyle Tabot (Foto: DoD/AFP/Sgt. Kyle Tabot)US-Soldat zur Sicherung der US-Botschaft in Bagdad. Quelle: DoD/AFP/Sgt. Kyle Tabot (Foto: DoD/AFP/Sgt. Kyle Tabot)

Reaktion auf Parlamentsbeschluss nach Drohnenangriff

Die US-Armee bereitet nach eigenen Angaben einen möglichen Abzug ihrer Soldaten aus dem Irak vor. "Wir respektieren Ihre souveräne Entscheidung, unseren Abzug anzuordnen", schrieb der Leiter des US-Militäreinsatzes im Irak, General William Seely, am Montag in einem Brief an die irakische Armeeführung. Die US-Armee werde ihre Kräfte deswegen in den kommenden Tagen und Wochen neu positionieren, um ihre "Bewegung aus dem Irak" vorzubereiten.

Ein Vertreter der US-Streitkräfte und ein Vertreter des irakischen Militärs bestätigten der Nachrichtenagentur AFP die Authentizität des Schreibens.

Das irakische Parlament hatte nach dem US-Drohnenangriff auf den iranischen Top-General Kassem Soleimani im Irak den Abzug der US-Truppen gefordert. US-Präsident Donald Trump hatte dies energisch zurückgewiesen und dem Irak "sehr große" Sanktionen angedroht, sollte Bagdad die US-Truppen des Landes verweisen.


0 Kommentare