31.12.2019, 03:08 Uhr

Sydney (AFP) Sydney feiert Jahreswechsel ungeachtet der Buschbrände mit Riesen-Feuerwerk

Traditionelles Silvester-Feuerwerk in Sydney. Quelle: AFP/Archiv/PETER PARKS (Foto: AFP/Archiv/PETER PARKS)Traditionelles Silvester-Feuerwerk in Sydney. Quelle: AFP/Archiv/PETER PARKS (Foto: AFP/Archiv/PETER PARKS)

Ungeachtet der seit Wochen wütenden Buschbrände feiert die australische Metropole Sydney den Jahreswechsel am Dienstag mit einem Riesen-Feuerwerk (14.00 Uhr MEZ). Mehr als 270.000 Menschen hatten in einer Petition gefordert, die umgerechnet vier Millionen Euro für die Veranstaltung lieber zur Unterstützung der freiwilligen Feuerwehren und betroffenen Landwirte zu spenden. Die Stadtverwaltung erklärte jedoch, das meiste Geld sei längst ausgegeben, und zehntausende Besucher hätten Hotels und Flüge für das Ereignis gebucht.

Ungeachtet der seit Wochen wütenden Buschbrände feiert die australische Metropole Sydney den Jahreswechsel am Dienstag mit einem Riesen-Feuerwerk (14.00 Uhr MEZ). Mehr als 270.000 Menschen hatten in einer Petition gefordert, die umgerechnet vier Millionen Euro für die Veranstaltung lieber zur Unterstützung der freiwilligen Feuerwehren und betroffenen Landwirte zu spenden. Die Stadtverwaltung erklärte jedoch, das meiste Geld sei längst ausgegeben, und zehntausende Besucher hätten Hotels und Flüge für das Ereignis gebucht.

Die Hauptstadt Canberra sagte hingegen ihr Silvesterfeuerwerk wegen der Brandgefahr ab. In Australien wüten seit September die schlimmsten Buschbrände seit Beginn der Aufzeichnungen. Elf Menschen starben, über 1000 Wohnhäuser wurden zerstört, und mehr als drei Millionen Hektar Land - eine Fläche größer als Belgien - gingen in Flammen auf.


0 Kommentare