29.12.2019, 03:39 Uhr

Kiew (AFP) Gefangenenaustausch zwischen ostukrainischen Separatisten und Kiew erwartet

Wartende Angehörige beim Gefangenenaustausch im September. Quelle: AFP/Archiv/Sergei SUPINSKY (Foto: AFP/Archiv/Sergei SUPINSKY)Wartende Angehörige beim Gefangenenaustausch im September. Quelle: AFP/Archiv/Sergei SUPINSKY (Foto: AFP/Archiv/Sergei SUPINSKY)

In der Ostukraine soll am Sonntag ein umfangreicher Gefangenenaustausch zwischen ostukrainischen Separatisten und der ukrainischen Regierung stattfinden. Das hatte der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj am Samstag bestätigt, nachdem eine Vertreterin der selbsternannten Republik Donezk die Einigung auf den Gefangenenaustausch verkündet hatte.

In der Ostukraine soll am Sonntag ein umfangreicher Gefangenenaustausch zwischen ostukrainischen Separatisten und der ukrainischen Regierung stattfinden. Das hatte der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj am Samstag bestätigt, nachdem eine Vertreterin der selbsternannten Republik Donezk die Einigung auf den Gefangenenaustausch verkündet hatte.

Die Separatisten sollen demnach 55 Gefangene freigeben und im Gegenzug 87 Gefangene übergeben bekommen. Laut russischen Medienberichten soll der Austausch nahe der Frontlinie stattfinden, die entlang der von den Separatisten kontrollierten Gebiete Donezk und Luhansk verläuft. Einen ersten großen Gefangenenaustausch in dem seit 2014 währenden Ukraine-Konflikt hatte es Anfang September gegeben. Damals tauschten die Ukraine und Russland jeweils 35 Gefangene aus.


0 Kommentare