27.12.2019, 13:12 Uhr

Berlin (AFP) Bahn beförderte an Weihnachten 400.000 Fahrgäste mehr als 2018

ICE-Zug in München. Quelle: AFP/Archiv/Christof STACHE (Foto: AFP/Archiv/Christof STACHE)ICE-Zug in München. Quelle: AFP/Archiv/Christof STACHE (Foto: AFP/Archiv/Christof STACHE)

Konzern zufrieden mit Pünktlichkeit

Rund um die Weihnachtsfeiertage haben deutlich mehr Menschen Fernverkehrszüge der Deutschen Bahn (DB) genutzt als 2018. Vom 20. bis zum 26. Dezember 2019 fuhren rund 2,8 Millionen Menschen ICE und IC, wie der Konzern am Freitag mitteilte. Das waren demnach 15 Prozent oder 400.000 Menschen mehr als im Vorjahreszeitraum.

Zufrieden zeigte sich die Bahn mit der Pünktlichkeit. Im gesamten Betrachtungszeitraum seien mehr als 86 Prozent der ICE- und IC-Züge pünktlich gewesen, am 24. und 26. Dezember sogar mehr als 90 Prozent. "Wir freuen uns, so viele Menschen sicher und pünktlich zu ihren Familien und Freunden gebracht zu haben", erklärte der Vorstandsvorsitzende der DB Fernverkehr, Michael Peterson.

Der Trend zum umweltfreundlichen Reisen mit der Bahn "hält an und wird sich im neuen Jahr weiter verstärken", zeigte sich Peterson überzeugt. Für Fahrten rund um den Jahreswechsel empfahl die Bahn ihren Passagieren Sitzplatzreservierungen.


0 Kommentare