26.12.2019, 22:40 Uhr

Jerusalem (AFP) Netanjahu erklärt sich zum Sieger bei Wahl zum Likud-Parteichef

Benjamin Netanjahu. Quelle: POOL/AFP/Archiv/Sebastian Scheiner (Foto: POOL/AFP/Archiv/Sebastian Scheiner)Benjamin Netanjahu. Quelle: POOL/AFP/Archiv/Sebastian Scheiner (Foto: POOL/AFP/Archiv/Sebastian Scheiner)

Erste Ergebnisse sehen sicheren Vorsprung vor Herausforderer Saar

Der israelische Regierungschef Benjamin Netanjahu hat sich zum Sieger der Wahl zum Vorsitzenden der rechtsgerichteten Likud-Partei erklärt. "Ein großer Sieg! Danke an die Likud-Mitglieder für ihr Vertrauen, Unterstützung und Liebe", schrieb Netanjahu am Donnerstagabend rund eine Stunde nach dem Schluss der Vorstandswahl im Internetdienst Twitter. Erste Ergebnisse sahen einen komfortablen Vorsprung Netanjahus vor seinem Herausforderer Gideon Saar, das offizielle Ergebnis wird für Freitagmorgen erwartet.

Sollten sich die Ergebnisse bestätigen, würde Netanjahu seine Partei in die Parlamentswahl Anfang März führen - die dritte binnen zwölf Monaten. Netanjahu war es nach den beiden vergangenen Parlamentswahlen im September und April nicht gelungen, eine neue Regierungsmehrheit zu schmieden.

Netanjahu steht seit Ende November wegen Korruption als erster amtierender Regierungschef in der Geschichte Israels unter Anklage. Ihm werden Betrug, Bestechlichkeit und Untreue vorgeworfen. Die gegen ihn erhobenen Vorwürfe bezeichnet der 70-Jährige als politisch motiviert. Als Regierungschef müsste er nach den geltenden Gesetzen nur zurücktreten, wenn alle Rechtsmittel gegen eine mögliche Verurteilung ausgeschöpft sind.


0 Kommentare