21.12.2019, 08:49 Uhr

Düsseldorf (AFP) Bundesagentur für Arbeit erwartet für 2020 starken Anstieg der Beschäftigung

Bundesagentur für Arbeit in Frankfurt. Quelle: dpa/dpa/picture-alliance/Uwe Anspach (Foto: dpa/dpa/picture-alliance/Uwe Anspach)Bundesagentur für Arbeit in Frankfurt. Quelle: dpa/dpa/picture-alliance/Uwe Anspach (Foto: dpa/dpa/picture-alliance/Uwe Anspach)

Scheele warnt zugleich vor fataler Wirkung des Fachkräftemangels

Die Bundesagentur für Arbeit erwartet nach den Worten ihres Vorstandschefs Detlef Scheele im kommenden Jahr einen weiteren Anstieg der Beschäftigung. Die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung werde laut Forschern der Behörde "weiter um 250.000 recht deutlich wachsen", sagte Scheele der "Rheinischen Post" von Samstag. Die Zahl der Arbeitslosen werde auf niedrigem Niveau stagnieren.

Zugleich warnte Scheele, das "größte Problem des vor uns liegenden Jahres ist: Unser Erwerbspersonenpotenzial steigt fast nicht mehr". 2019 sei die Zahl der verfügbaren Arbeitskräfte noch um 220.000 Menschen gestiegen. "2020 erwarten wir nur noch ein Plus von 40.000. Der Fachkräftemangel ist mittelfristig die eigentliche Wachstumsbremse", sagte Scheele.

Nach seiner Einschätzung werden alle Berufe im Sektor Gesundheit, soziale Dienstleistungen weiter "boomen". Probleme hätten dagegen die Automobilhersteller und deren Zulieferer. Von möglichen Jobverlusten betroffen seien in der Industrie die Un- und Angelernten und Menschen in Zeitarbeit, darunter viele geringqualifizierte Ausländer, fügte Scheele hinzu.


0 Kommentare