25.11.2019, 12:34 Uhr

Dresden (AFP) Fahndung nach Juwelendieben von Dresden bislang erfolglos

Zwei Einbrecher auf Videoaufzeichnungen zu sehen

Nach dem Juwelendiebstahl aus Historischen Grünen Gewölbe in Dresden ist die Fahndung nach den Tätern zunächst erfolglos geblieben. Es gebe "keinen Fahndungserfolg" zu vermelden, sagte der Dresdner Polizeipräsident Jörg Kubiessa am Montag vor Journalisten in der sächsischen Hauptstadt. Der Chef der Kriminalpolizei, Volker Lange, ergänzte, auf Videos aus dem Innern des Gebäudes seien zwei Einbrecher zu sehen. Es könne aber weitere Beteiligte geben.

Möglicherweise seien die Täter mit einem Auto geflüchtet, sagte Lange. Laut Kubiessa fahndeten bereits wenige Minuten nach der Einbruchsmeldung 16 Streifenwagen nach den Verdächtigen. Zudem wurden kurz darauf die an Dresden grenzenden Polizeibezirke, die Polizei in Brandenburg und die Bundespolizei informiert.


0 Kommentare