24.11.2019, 01:37 Uhr

Bukarest (AFP) Stichwahl um Präsidentenamt in Rumänien

Präsident Iohannis bei der Stimmabgabe vor zwei Wochen. Quelle: AFP/Archiv/Daniel MIHAILESCU (Foto: AFP/Archiv/Daniel MIHAILESCU)Präsident Iohannis bei der Stimmabgabe vor zwei Wochen. Quelle: AFP/Archiv/Daniel MIHAILESCU (Foto: AFP/Archiv/Daniel MIHAILESCU)

In Rumänien findet am Sonntag die Stichwahl um das Präsidentenamt statt. Der proeuropäische Amtsinhaber Klaus Iohannis hatte in der ersten Runde mit knapp 38 Prozent den Sieg davongetragen. Auf dem zweiten Platz landete die frühere sozialdemokratische Regierungschefin Viorica Dancila mit 22 Prozent. Ihre Regierung war im Oktober durch ein Misstrauensvotum gestürzt worden. Vorangegangen war ein Korruptionsskandal um ihre sozialdemokratische Partei PSD und eine Schlappe bei der Europawahl.

In Rumänien findet am Sonntag die Stichwahl um das Präsidentenamt statt. Der proeuropäische Amtsinhaber Klaus Iohannis hatte in der ersten Runde mit knapp 38 Prozent den Sieg davongetragen. Auf dem zweiten Platz landete die frühere sozialdemokratische Regierungschefin Viorica Dancila mit 22 Prozent. Ihre Regierung war im Oktober durch ein Misstrauensvotum gestürzt worden. Vorangegangen war ein Korruptionsskandal um ihre sozialdemokratische Partei PSD und eine Schlappe bei der Europawahl.

Der Mitte-Rechts-Politiker Iohannis, der der deutschen Minderheit in Rumänien angehört, ist der Favorit in der Stichwahl gegen Dancila. Der 60-Jährige hatte die Verteidigung des Rechtsstaat in den Mittelpunkt seines Wahlkampfes gestellt.


0 Kommentare