24.11.2019, 01:36 Uhr

Montevideo (AFP) Neuer Präsident Uruguays wird in Stichwahl bestimmt

Die Kandidaten Lacalle Pou (l.) und Martínez. Quelle: AFP/Archiv/EITAN ABRAMOVICH                    , PABLO PORCIUNCULA (Foto: AFP/Archiv/EITAN ABRAMOVICH                    , PABLO PORCIUNCULA)Die Kandidaten Lacalle Pou (l.) und Martínez. Quelle: AFP/Archiv/EITAN ABRAMOVICH , PABLO PORCIUNCULA (Foto: AFP/Archiv/EITAN ABRAMOVICH , PABLO PORCIUNCULA)

Der nächste Präsident Uruguays wird am Sonntag in einer Stichwahl bestimmt. In der ersten Wahlrunde vor vier Wochen war der 62-jährige Daniel Martínez von der regierenden Linkspartei Frente Amplio (Breite Front) auf Platz eins gelandet, Luis Lacalle Pou von der rechtsgerichteten Nationalpartei auf Platz zwei. Dennoch gilt der 46-jährige Ex-Senator Lacalle Pou als Favorit bei der Stichwahl, da er einen Pakt mit in der ersten Runde ausgeschiedenen Bewerbern schließen konnte.

Der nächste Präsident Uruguays wird am Sonntag in einer Stichwahl bestimmt. In der ersten Wahlrunde vor vier Wochen war der 62-jährige Daniel Martínez von der regierenden Linkspartei Frente Amplio (Breite Front) auf Platz eins gelandet, Luis Lacalle Pou von der rechtsgerichteten Nationalpartei auf Platz zwei. Dennoch gilt der 46-jährige Ex-Senator Lacalle Pou als Favorit bei der Stichwahl, da er einen Pakt mit in der ersten Runde ausgeschiedenen Bewerbern schließen konnte.

Zu der Wahl aufgerufen sind rund 2,6 Millionen Bürger des südamerikanischen Landes. Das Mandat von Staatschef Tabaré Vázquez endet am 1. März. Lacalle Pou ist der Sohn des ehemaligen Präsidenten Luis Alberto Lacalle.


0 Kommentare