20.11.2019, 03:08 Uhr

Potsdam (AFP) Brandenburgs Ministerpräsident Woidke stellt sich im Landtag zur Wiederwahl

Dietmar Woidke. Quelle: AFP/Archiv/John MACDOUGALL (Foto: AFP/Archiv/John MACDOUGALL)Dietmar Woidke. Quelle: AFP/Archiv/John MACDOUGALL (Foto: AFP/Archiv/John MACDOUGALL)

Gut elf Wochen nach der Landtagswahl in Brandenburg stellt sich der bisherige Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) am Mittwoch (10.00 Uhr) zur Wiederwahl. Im Potsdamer Landtag kann Woidke auf eine komfortable Mehrheit seiner neu gebildeten sogenannten Kenia-Koalition aus SPD, CDU und Grünen bauen. Diese verfügt zusammen über 50 der 88 Sitze im Brandenburger Landesparlament.

Gut elf Wochen nach der Landtagswahl in Brandenburg stellt sich der bisherige Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) am Mittwoch (10.00 Uhr) zur Wiederwahl. Im Potsdamer Landtag kann Woidke auf eine komfortable Mehrheit seiner neu gebildeten sogenannten Kenia-Koalition aus SPD, CDU und Grünen bauen. Diese verfügt zusammen über 50 der 88 Sitze im Brandenburger Landesparlament.

Woidke ist seit 2013 Ministerpräsident in Brandenburg. Bis zur Wahl am 1. September regierte der Sozialdemokrat in einer Koalition mit der Linken. Die rot-rote Koalition verlor aber ihre Mehrheit. Im Anschluss an die Ministerpräsidentenwahl soll das neue Kabinett vereidigt werden.


0 Kommentare