28.10.2019, 03:03 Uhr

Berlin (AFP) Spitzen der Bundesparteien beraten über Thüringen-Wahl

Linke-Ministerpräsident Ramelow. Quelle: AFP/Christof STACHE (Foto: AFP/Christof STACHE  )Linke-Ministerpräsident Ramelow. Quelle: AFP/Christof STACHE (Foto: AFP/Christof STACHE )

Das Ergebnis der Wahl in Thüringen beschäftigt heute die Bundesparteien in Berlin. Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer will um 13.30 Uhr vor die Presse treten, die kommissarische SPD-Chefin Malu Dreyer gegen 11.30 Uhr. Die Parteien der großen Koalition erlitten in Thüringen starke Verluste und fuhren ihre jeweils schlechtesten Ergebnisse ein. Zusammen kamen sie nur auf rund 30 Prozent. Die Linke hingegen verzeichnete ihr bislang bestes Ergebnis bei einer Landtagswahl.

Das Ergebnis der Wahl in Thüringen beschäftigt heute die Bundesparteien in Berlin. Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer will um 13.30 Uhr vor die Presse treten, die kommissarische SPD-Chefin Malu Dreyer gegen 11.30 Uhr. Die Parteien der großen Koalition erlitten in Thüringen starke Verluste und fuhren ihre jeweils schlechtesten Ergebnisse ein. Zusammen kamen sie nur auf rund 30 Prozent. Die Linke hingegen verzeichnete ihr bislang bestes Ergebnis bei einer Landtagswahl.

Ministerpräsident Bodo Ramelow tritt gegen 12.30 Uhr mit den Linken-Chefs Bernd Riexinger und Katja Kipping vor die Presse. Die AfD-Führung stellt sich um 14.30 Uhr den Fragen der Medien, mit dabei sind die Bundeschefs Alexander Gauland und Jörg Meuthen sowie Thüringens Landeschef Björn Höcke. FDP-Chef Christian Linder will um 10.30 Uhr eine Pressekonferenz geben, Grünen-Chef Robert Habeck um 13.30 Uhr.


0 Kommentare