28.10.2019, 03:04 Uhr

Dortmund (AFP) Digital-Gipfel beginnt in Dortmund

Bitkom-Präsident Achim Berg beim Digital-Gipfel 2018 in Nürnberg. Quelle: dpa/dpa/picture-alliance/Daniel Karmann (Foto: dpa/dpa/picture-alliance/Daniel Karmann)Bitkom-Präsident Achim Berg beim Digital-Gipfel 2018 in Nürnberg. Quelle: dpa/dpa/picture-alliance/Daniel Karmann (Foto: dpa/dpa/picture-alliance/Daniel Karmann)

In Dortmund beginnt heute (10.30 Uhr) der 13. Digital-Gipfel der Bundesregierung. Bei dem zweitägigen Treffen diskutieren Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft die Gestaltung des digitalen Wandels. Schwerpunkt in diesem Jahr sind digitale Plattformen - also Suchmaschinen, Vergleichs- und Bewertungsportale, Marktplätze, Handelsplattformen, Medien- und Inhaltsdienste, Online-Spiele oder soziale Netzwerke.

In Dortmund beginnt heute (10.30 Uhr) der 13. Digital-Gipfel der Bundesregierung. Bei dem zweitägigen Treffen diskutieren Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft die Gestaltung des digitalen Wandels. Schwerpunkt in diesem Jahr sind digitale Plattformen - also Suchmaschinen, Vergleichs- und Bewertungsportale, Marktplätze, Handelsplattformen, Medien- und Inhaltsdienste, Online-Spiele oder soziale Netzwerke.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hält am Dienstag (16.15 Uhr) eine Rede zum Thema Plattform-Ökonomie. Das Bundeswirtschaftsministerium betonte im Vorfeld, dass Deutschland und Europa angemessen an der Wertschöpfung der Plattform-Ökonomie teilhaben und zum Anbieter und Gestalter der Datenökonomie werden müssten.


0 Kommentare