28.10.2019, 00:04 Uhr

Montevideo (AFP) Nächster Präsident Uruguays wird in Stichwahl bestimmt

Anhänger von Lacalle Pou. Quelle: AFP/EITAN ABRAMOVICH (Foto: AFP/EITAN ABRAMOVICH)Anhänger von Lacalle Pou. Quelle: AFP/EITAN ABRAMOVICH (Foto: AFP/EITAN ABRAMOVICH)

Linkskandidat Martínez landet vor Mitte-Rechts-Kandidat Lacalle Pou

Der nächste Präsident Uruguays wird in einer Stichwahl bestimmt: In der ersten Wahlrunde landeten am Sonntag laut Hochrechnungen Daniel Martínez von der regierenden Linkspartei Frente Amplio (Breite Front) und Luis Lacalle Pou von der rechtsgerichteten Nationalpartei vorn. Der 62-jährige Martínez kam laut dem Meinungsforschungsinstitut Cifra auf 37 Prozent, der 46-jährige Lacalle Pou auf 29 Prozent.

Die zweite Wahlrunde findet in vier Wochen am 24. November statt. Zu der Wahl aufgerufen waren rund 2,6 Millionen Bürger des südamerikanischen Landes. Das Mandat von Staatschef Tabaré Vázquez endet am 1. März.

Gewählt wurde am Sonntag auch ein neues Parlament. Darüber hinaus stand ein Vorschlag für eine Verfassungsänderung zur Abstimmung, die den Einsatz von Militäreinheiten im Kampf gegen die steigende Gewaltkriminalität ermöglichen soll.


0 Kommentare