24.10.2019, 10:52 Uhr

Straßburg (AFP) Uigurischer Intellektueller Ilham Tohti mit Sacharow-Preis ausgezeichnet

Tohti wurde in China zu lebenslanger Haft verurteilt. Quelle: AFP/Archiv/FREDERIC J. BROWN (Foto: AFP/Archiv/FREDERIC J. BROWN)Tohti wurde in China zu lebenslanger Haft verurteilt. Quelle: AFP/Archiv/FREDERIC J. BROWN (Foto: AFP/Archiv/FREDERIC J. BROWN)

EU-Parlament verlangt sofortige Freilassung des inhaftierten Wissenschaftlers

Der inhaftierte uigurische Intellektuelle Ilham Tohti ist vom EU-Parlament mit dem Sacharow-Preis für Menschenrechte ausgezeichnet worden. "Das Europäische Parlament erklärt seine volle Unterstützung für seine Arbeit und verlangt seine sofortige Freilassung durch die chinesischen Behörden", sagte Parlamentspräsident David Sassoli am Donnerstag nach der offiziellen Bekanntgabe des diesjährigen Preisträgers. Er würdigte Tohtis Einsatz für eine "Verbesserung des Verständnisses" zwischen der muslimischen Minderheit der Uiguren und den Han-Chinesen.

Der frühere Wirtschaftsprofessor war 2014 in China wegen des Vorwurfs des "Separatismus" zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Tohti wurde Ende September bereits mit dem Vaclav-Havel-Preis des Europarats ausgezeichnet.

Für den diesjährigen Sacharow-Preis waren neben Tohti drei brasilianische Aktivisten und eine Gruppe junger Kenianerinnen nominiert.


0 Kommentare