24.10.2019, 02:03 Uhr

Berlin (AFP) Bundestag stimmt über Verlängerung des Bundeswehreinsatzes gegen den IS ab

Bundestagssitzung. Quelle: AFP/John MACDOUGALL (Foto: AFP/John MACDOUGALL)Bundestagssitzung. Quelle: AFP/John MACDOUGALL (Foto: AFP/John MACDOUGALL)

Der Bundestag befasst sich heute (15.10 Uhr) mit der Verlängerung des Anti-IS-Mandats der Bundeswehr. Die Abgeordneten stimmen namentlich darüber ab, ob sich Deutschland weiter am internationalen Einsatz gegen die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) beteiligen soll. Dabei geht es vor allem um Luftaufklärung, Luftbetankung und Ausbildungsaufgaben.

Der Bundestag befasst sich heute (15.10 Uhr) mit der Verlängerung des Anti-IS-Mandats der Bundeswehr. Die Abgeordneten stimmen namentlich darüber ab, ob sich Deutschland weiter am internationalen Einsatz gegen die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) beteiligen soll. Dabei geht es vor allem um Luftaufklärung, Luftbetankung und Ausbildungsaufgaben.

Zu den zahlreichen weiteren Themen auf der Tagesordnung gehört die teilweise Abschaffung des Solidaritätszuschlags, über die zu Sitzungsbeginn (09.00 Uhr) diskutiert wird. Außerdem beschäftigen sich die Abgeordneten mit der erleichterten Entschädigung von Opfern politischer Willkür in der DDR, mit der besseren Entlohnung von Pflegekräften und mit dem Umgang mit Wölfen.


0 Kommentare