21.10.2019, 11:32 Uhr

Montréal (AFP) Parlamentswahl in Kanada begonnen

Trudeau droht Verlust der Regierungsmehrheit. Quelle: AFP/Louis BAUDOIN (Foto: AFP/Louis BAUDOIN)Trudeau droht Verlust der Regierungsmehrheit. Quelle: AFP/Louis BAUDOIN (Foto: AFP/Louis BAUDOIN)

Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Trudeau und konservativem Rivalen Scheer erwartet

Mit der Öffnung der ersten Wahllokale im Osten des Landes hat in Kanada am Montag die Parlamentswahl begonnen. Rund 27 Millionen Wahlberechtigte sind zur Stimmabgabe aufgerufen. Umfragen zufolge steht ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem amtierenden Premierminister Justin Trudeau und seinem konservativen Herausforderer Andrew Scheer bevor. Eine Mehrheit im Parlament in Ottawa können jedoch voraussichtlich weder Liberale noch Konservative auf sich vereinen. Der Wahlsieger müsste dann im Parlament Unterstützer für eine Minderheitsregierung suchen.

Amtsinhaber Trudeau hat an Zustimmung verloren. Der Premier ist wegen eines Rassismus-Skandals um ein 18 Jahre altes Foto, das ihn mit dunkel geschminkter Haut und Turban zeigt, und der Entlassung der ersten indigenen Justizministerin des Landes politisch angeschlagen.

Kanada erstreckt sich über sechs Zeitzonen. Die ersten Wahllokale öffneten in den östlichen Provinzen Neufundland und Labrador. Die letzten Wähler können in der westlichen Provinz British-Columbia (bis 04.00 Uhr MESZ) ihre Stimme abgeben. Erste Ergebnisse sind am Montagabend (Ortszeit, Dienstag 01.00 Uhr MESZ) zu erwarten.


0 Kommentare