09.10.2019, 02:06 Uhr

Luxemburg (AFP) Europas Finanzminister tagen zu Haushalt der Eurozone

Euro-Geldscheine. Quelle: AFP/Archiv/PHILIPPE HUGUEN (Foto: AFP/Archiv/PHILIPPE HUGUEN)Euro-Geldscheine. Quelle: AFP/Archiv/PHILIPPE HUGUEN (Foto: AFP/Archiv/PHILIPPE HUGUEN)

Die europäischen Finanzminister wollen heute bei ihrem Treffen in Luxemburg weitere Eckpunkte des künftigen Haushalts für die Eurozone festlegen (ab 13.00 Uhr). Im Zentrum steht die Frage, ob das bisher rund 17 Milliarden Euro schwere Budget durch zusätzliche Beiträge der Mitgliedstaaten aufgestockt werden kann. Darüber hinaus wollen Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) und seine Kollegen entscheiden, in welchem Umfang und nach welchen Kriterien die Teilnehmerstaaten Gelder zurück erhalten, wenn sie Reformen umsetzen.

Die europäischen Finanzminister wollen heute bei ihrem Treffen in Luxemburg weitere Eckpunkte des künftigen Haushalts für die Eurozone festlegen (ab 13.00 Uhr). Im Zentrum steht die Frage, ob das bisher rund 17 Milliarden Euro schwere Budget durch zusätzliche Beiträge der Mitgliedstaaten aufgestockt werden kann. Darüber hinaus wollen Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) und seine Kollegen entscheiden, in welchem Umfang und nach welchen Kriterien die Teilnehmerstaaten Gelder zurück erhalten, wenn sie Reformen umsetzen.

Eurogruppen-Chef Mario Centeno will die Euro-Finanzminister auch auffordern, Vorschläge für die Nachfolge der Deutschen Sabine Lautenschläger im Direktorium der Europäischen Zentralbank (EZB) zu machen. Zudem könnten die Minister einen Nachfolger für den Franzosen Benoît Coeuré bestimmen, dessen Amtszeit am 1. Januar 2020 endet. Einziger Kandidat ist der Vize-Präsident der italienischen Notenbank, Fabio Panetta.


0 Kommentare