09.10.2019, 02:06 Uhr

Leipzig (AFP) Leipzig feiert 30. Jahrestag der friedlichen Revolution

Demonstranten vor 30 Jahren auf den Straßen Leipzigs. Quelle: dpa/dpa/picture-alliance/Archiv/- (Foto: dpa/dpa/picture-alliance/Archiv/-)Demonstranten vor 30 Jahren auf den Straßen Leipzigs. Quelle: dpa/dpa/picture-alliance/Archiv/- (Foto: dpa/dpa/picture-alliance/Archiv/-)

Mit einem Festakt und einem großen Lichtfest wird heute in Leipzig der 30. Jahrestag der friedlichen Revolution gefeiert. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird im Gewandhaus eine Rede zur Demokratie halten (11.00 Uhr) und an die Bedeutung des 9. Oktobers 1989 für die Wende in der DDR erinnern. Die ehemalige DDR-Bürgerrechtlerin Freya Klier wird ebenfalls als Festrednerin erwartet.

Mit einem Festakt und einem großen Lichtfest wird heute in Leipzig der 30. Jahrestag der friedlichen Revolution gefeiert. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird im Gewandhaus eine Rede zur Demokratie halten (11.00 Uhr) und an die Bedeutung des 9. Oktobers 1989 für die Wende in der DDR erinnern. Die ehemalige DDR-Bürgerrechtlerin Freya Klier wird ebenfalls als Festrednerin erwartet.

In Leipzig stellten sich damals rund 70.000 Menschen mit den Rufen "Keine Gewalt" und "Wir sind das Volk" den Sicherheitskräften entgegen. Vier Wochen später fiel die Mauer, nachdem es auch in anderen Städten der DDR Massenproteste gegeben hatte. Nach einem Friedensgebet in der Leipziger Nikolaikirche (17.00 Uhr), dem Ausgangspunkt der Montagsdemonstrationen, ist ein großes Lichtfest geplant (19.30 Uhr). Dabei wird auch die historische Demonstrationsstrecke auf dem Innenstadtring mit Licht gestaltet.


0 Kommentare