08.10.2019, 02:06 Uhr

Luxemburg (AFP) Seehofer wirbt bei EU-Innenministertreffen für Flüchtlingsverteilung

Seehofer bei dem Treffen in Malta. Quelle: AFP/Matthew Mirabelli (Foto: AFP/Matthew Mirabelli)Seehofer bei dem Treffen in Malta. Quelle: AFP/Matthew Mirabelli (Foto: AFP/Matthew Mirabelli)

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) wirbt heute beim Treffen mit seinen EU-Kollegen für die Verteilung von im Mittelmeer geretteten Flüchtlingen (Treffen ab 09.30 Uhr). Seehofer wird am Mittag in Luxemburg über einen mit Frankreich, Italien und Malta ausgearbeiteten Plan berichten, Migranten auf andere EU-Staaten zu verteilen. Das Vorhaben hat dazu geführt, dass Italien und Malta ihre Häfen für Schiffe von Hilfsorganisationen mit Flüchtlingen wieder geöffnet haben. Bisher stößt es aber auf wenig Resonanz bei anderen EU-Staaten.

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) wirbt heute beim Treffen mit seinen EU-Kollegen für die Verteilung von im Mittelmeer geretteten Flüchtlingen (Treffen ab 09.30 Uhr). Seehofer wird am Mittag in Luxemburg über einen mit Frankreich, Italien und Malta ausgearbeiteten Plan berichten, Migranten auf andere EU-Staaten zu verteilen. Das Vorhaben hat dazu geführt, dass Italien und Malta ihre Häfen für Schiffe von Hilfsorganisationen mit Flüchtlingen wieder geöffnet haben. Bisher stößt es aber auf wenig Resonanz bei anderen EU-Staaten.

Am Rande des Treffens dürfte es auch um weitere von der Türkei geforderte Hilfen für die Versorgung von Syrien-Flüchtlingen gehen. Darüber hinaus wollen die Innenminister Schlussfolgerungen gegen den sexuellen Missbrauch von Kindern annehmen. Diskutieren werden sie zudem über das Vorgehen gegen "rechtsextremen Gewaltextremismus und Terrorismus".


0 Kommentare