30.09.2019, 06:36 Uhr

Hamburg (AFP) Sturmtief Mortimer beeinträchtigt Zugverkehr in Norddeutschland massiv

Anzeigetafel am Hauptbahnhof Hamburg. Quelle: dpa/dpa/picture-alliance/Bodo Marks (Foto: dpa/dpa/picture-alliance/Bodo Marks)Anzeigetafel am Hauptbahnhof Hamburg. Quelle: dpa/dpa/picture-alliance/Bodo Marks (Foto: dpa/dpa/picture-alliance/Bodo Marks)

Mehrere Fernverkehrsstrecken wegen umgestürzter Bäume gesperrt

Das Sturmtief Mortimer hat am Montagmorgen den Bahnverkehr in Norddeutschland massiv beeinträchtigt. Vor allem wegen umgestürzter Bäume waren mehrere Strecken gesperrt, wie die Deutsche Bahn mitteilte. Betroffen waren demnach unter anderem die Verbindungen zwischen Hamburg und Berlin, Hamburg und Hannover sowie zwischen Bremen und Hannover. Fernverkehrszüge blieben in den Bahnhöfen stehen.

Am Montagmorgen war unter anderem bei Eystrup auf der Strecke zwischen Hannover und Bremen ein Baum auf die Gleise gestürzt. Die Strecke wurde daraufhin gesperrt. Ein Bahnsprecherin konnte zunächst keine Angaben dazu machen, wann die einzelnen Strecken wieder befahren werden können. Die Bahn bat alle Reisenden, sich im Internet über ihre Verbindungen zu informieren.


0 Kommentare