23.09.2019, 23:53 Uhr

Vereinte Nationen (AFP) Trump kündigt verstärkte US-Truppenpräsenz in Polen an

Donald Trump und Andrzej Duda. Quelle: AFP/SAUL LOEB (Foto: AFP/SAUL LOEB)Donald Trump und Andrzej Duda. Quelle: AFP/SAUL LOEB (Foto: AFP/SAUL LOEB)

US-Präsident: Warschau trägt "sämtliche Kosten"

US-Präsident Donald Trump hat eine Verstärkung der US-Truppenpräsenz in Polen angekündigt. Die polnische Regierung werde Stützpunkte für die US-Soldaten bauen und "sämtliche Kosten" dafür tragen, sagte Trump am Montag während eines Treffens mit Polens Präsident Andrzej Duda am Rande der UN-Vollversammlung in New York. Beide Staatschefs unterzeichneten eine gemeinsame Erklärung zur Verstärkung der Verteidigungszusammenarbeit ihrer Länder.

Laut der Erklärung soll die bisherige Zahl von 4500 US-Soldaten in Polen um 1000 weitere Soldaten verstärkt werden. "Höchstwahrscheinlich" würden die Truppen von anderen europäischen US-Militärstützpunkten abgezogen und nach Polen verlegt, sagte Trump.

Die Frage von Journalisten, ob die erhöhte US-Truppenpräsenz in Polen eine Reaktion auf eine gestiegene Bedrohung aus Russland sei, verneinte Trump. Er habe der Idee vielmehr aus "Respekt" für Polens Präsident Duda zugestimmt.


0 Kommentare