14.09.2019, 02:15 Uhr

Frankfurt/Main (AFP) Autogegner wollen gegen die Automobilmesse in Frankfurt demonstrieren

Demo von Fridays for Future. Quelle: dpa/dpa/picture-alliance/Georg Wendt (Foto: dpa/dpa/picture-alliance/Georg Wendt)Demo von Fridays for Future. Quelle: dpa/dpa/picture-alliance/Georg Wendt (Foto: dpa/dpa/picture-alliance/Georg Wendt)

Autogegner wollen am Samstag gegen die Internationale Automobilmesse (IAA) in Frankfurt am Main demonstrieren. Geplant ist unter anderem eine Fahrradsternfahrt (ab 11.30 Uhr). Die Teilnehmer fordern den sofortigen Ausstieg aus dem Verbrennungsmotor, den Vorrang für Fuß- und Radfahrer sowie den massiven Ausbau von Bus und Bahn.

Autogegner wollen am Samstag gegen die Internationale Automobilmesse (IAA) in Frankfurt am Main demonstrieren. Geplant ist unter anderem eine Fahrradsternfahrt (ab 11.30 Uhr). Die Teilnehmer fordern den sofortigen Ausstieg aus dem Verbrennungsmotor, den Vorrang für Fuß- und Radfahrer sowie den massiven Ausbau von Bus und Bahn.

Am Freitag hatten bereits Teilnehmer der Klimaschutzbewegung Fridays for Future in Frankfurt gegen die IAA protestiert. Am Sonntag wollen Mitglieder der Organisation "Sand im Getriebe" mit friedlichen Blockaden den Ablauf der Messe stören. Die Organisation Attac hält zudem zwei Mahnwachen ab. Die IAA öffnet am Samstag für das breite Publikum. Sie endet kommende Woche Sonntag.


0 Kommentare