10.09.2019, 07:52 Uhr

Berlin (AFP) Mützenich schlägt Gabriela Heinrich für Vizeposten in SPD-Fraktion vor

SPD-Luftballons. Quelle: AFP/Archiv/Christof STACHE (Foto: AFP/Archiv/Christof STACHE)SPD-Luftballons. Quelle: AFP/Archiv/Christof STACHE (Foto: AFP/Archiv/Christof STACHE)

Nürnberger Abgeordnete soll Außenpolitik und Menschenrechte zuständig sein

Der kommissarische SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich schlägt die Abgeordnete Gabriela Heinrich für seine Nachfolge auf dem Posten des für Außenpolitik zuständigen Vizefraktionsvorsitzenden vor. Das sagte ein Fraktionssprecherin am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP. Mützenich will sich am 24. September regulär zum Fraktionsvorsitzenden wählen lassen - damit würde dann sein Vizeposten vakant.

Über die Nominierung von Heinrich hatten zuerst die "Nürnberger Nachrichten" berichtet. Die 56-jährige Diplom-Medienberaterin sitzt seit 2013 im Bundestag und vertritt den Wahlkreis Nürnberg-Nord. Sie ist Mitglied in den Ausschüssen für Inneres und Menschenrechte.

Mützenich war nach dem Rückzug von Partei- und Fraktionschefin Andrea Nahles als dienstältester Vizefraktionsvorsitzender Anfang Juni kommissarisch an die Spitze der SPD-Abgeordneten gerückt. Anfang August teilte er seinen Kollegen mit, dass er den Posten dauerhaft weiterführen will.

Am 24. September werden der Fraktionsvorsitzende sowie sieben Stellvertreter und vier Parlamentarische Geschäftsführer neu gewählt, außerdem der Posten des Fraktionsjustiziars. Wie aus dem Wahlvorschlag des Fraktionsvorstands hervorgeht, der AFP vorliegt, soll die Abgeordnete Bärbel Bas den für Gesundheit zuständigen Vizeposten übernehmen. Der bisherige Amtsinhaber Karl Lauterbach will nicht erneut kandidieren, weil er sich um den Parteivorsitz bewirbt.

Bas ist bisher eine der Parlamentarischen Geschäftsführerinnen der SPD-Fraktion. Den Posten soll dem Wahlvorschlag zufolge Gabriele Katzmarek übernehmen. Noch bis zum 20. September können sich weitere Bewerber für die verschiedenen Fraktionsvorstandsposten melden.


0 Kommentare