28.08.2019, 02:03 Uhr

Brüssel (AFP) Kramp-Karrenbauer erstmals bei Treffen der EU-Verteidigungsminister

Kramp-Karrenbauer im Mai in München. Quelle: AFP/Christof STACHE (Foto: AFP/Christof STACHE  )Kramp-Karrenbauer im Mai in München. Quelle: AFP/Christof STACHE (Foto: AFP/Christof STACHE )

Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) nimmt heute erstmals an einem Treffen mit ihren EU-Kollegen teil. Die EU-Verteidigungsminister kommen am Abend in der finnischen Hauptstadt Helsinki zusammen (19.00 Uhr Ortszeit, 18.00 Uhr MESZ). Bei einem Arbeitsessen befassen sie sich mit den Chancen und Risiken des Einsatzes künstlicher Intelligenz und neuer Technologien im Militärbereich. Kramp-Karrenbauer ist seit Mitte Juli im Amt, nachdem ihre Vorgängerin Ursula von der Leyen zur künftigen EU-Kommissionspräsidentin gewählt wurde.

Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) nimmt heute erstmals an einem Treffen mit ihren EU-Kollegen teil. Die EU-Verteidigungsminister kommen am Abend in der finnischen Hauptstadt Helsinki zusammen (19.00 Uhr Ortszeit, 18.00 Uhr MESZ). Bei einem Arbeitsessen befassen sie sich mit den Chancen und Risiken des Einsatzes künstlicher Intelligenz und neuer Technologien im Militärbereich. Kramp-Karrenbauer ist seit Mitte Juli im Amt, nachdem ihre Vorgängerin Ursula von der Leyen zur künftigen EU-Kommissionspräsidentin gewählt wurde.

Am Donnerstag beraten die Verteidigungsminister dann über die Auswirkungen des Klimawandels auf die Sicherheitslage sowie eine bessere Zusammenarbeit bei Marine-Einsätzen. Bei einem gemeinsamen Treffen mit den EU-Außenministern stehen dann hybride Bedrohungen wie Cyberangriffe gegen Stromnetze oder der Einsatz von Desinformation in Konflikten im Fokus.


0 Kommentare